Anrufen 0541 44047-0 oder mailen an info@diedrei.com

Geschrieben am // Kunden

Neuer Auftritt zur IFAT 2016

Die Drei! Werbeagentur gestaltet neues Erscheinungsbild für HS Fahrzeugbau GmbH.

In der Zeit vom 30. Mai bis 3. Juni 2016 präsentiert sich das Unternehmen HS Fahrzeugbau auf der internationalen Weltleitmesse für Umwelttechnologien, der IFAT 2016, in München. Die Präsenz auf der diesjährigen IFAT hatte die HS Fahrzeugbau GmbH zum Anlass genommen, um das eigene Erscheinungsbild umfassend zu überarbeiten. Als Spezialist für modernste Abfallentsorgungsfahrzeuge hat sich HS Fahrzeugbau seit vielen Jahren erfolgreich am internationalen Markt etabliert. Eine besondere Stärke des Emsteker Unternehmens: seine konsequente Zukunftsorientierung, die im neuen, modernisierten HS Design auf den ersten Blick erkennbar werden sollte.  
 

 
Entwickelt wurde der neue HS Unternehmensauftritt von der Osnabrücker Werbeagentur Die Drei!, die für ihren Kunden einen kompletten Relaunch realisierte: von Corporate Design und Logo über Messeauftritt und Print-Ausstattung bis hin zur vollständig redesignten Website. „Das Besondere an diesem Projekt war der Zeitfaktor“, berichtet Die Drei! Geschäftsführer Volker Weitkamp. „Alle Maßnahmen wurden in nur knapp zwei Monaten mit einem fixen Termin im Nacken umgesetzt. Das war schon sehr sportlich. Umso zufriedener waren wir, dass alles reibungslos geklappt hat – und zwar ausnahmslos pünktlich vor Messebeginn.“ 
 

 
HS Fahrzeugbau reiht sich perfekt in die Kundenliste der Werbeagentur Die Drei! ein: So wirbt die Osnabrücker Agentur im Bereich Fahrzeugbau unter anderem bereits für Bergmann Dumper und Muldenkipper, Kehrfahrzeuge von Brock und HEIFO Kühlfahrzeuge. „Als B2B-Full-Service-Dienstleister bieten wir unseren Kunden nicht nur alle Leistungen kompetent aus einer Hand. Wir haben in den vergangenen zwei Jahrzehnten auch ein umfangreiches Maß an B2B-Fachwissen erworben, von dem unsere Kunden bei jedem Projekt profitieren. Mit unserer Arbeit für HS Fahrzeugbau zeigen wir wieder einmal, dass knapp bemessene Zeitfenster eine Herausforderung darstellen, die wir gerne annehmen – und zuverlässig meistern“, so Volker Weitkamp.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Schreiben Sie uns!